Geschichten

Down Syndrom

Hallo mein Name ist Lillemor, ich bin 17 Monate alt und habe 47 Chromosomen. Das sieht mir auch an, denn ich habe das Down Syndrom. Für meine Eltern bin ich ein Regenbogenwunder 🌈 . Nach der Geburt meines großen Bruders im Jahr 2015 haben sie drei Sternchen in den Himmel ziehen lassen müssen. ⭐️ ⭐️ ⭐️

Und dann kam ich. Mit verdickter Nackenfalte & anderen Softmarkern war schnell der Verdacht da: Ich hatte ein Exxxtra im Gepäck. Für meine Eltern ein Grund zur Freude. Sie hatten große Sorge, dass sie mich ebenfalls verlieren werden. Aber Trisomie 21 bedeutet für sie, dass ich leben und lachen kann. In der 30. Schwangerschaftswoche habe ich dann noch meinen Herzfehler gezeigt, der im vergangenen Jahr erfolgreich operiert wurde. Seitdem entwickle ich mich prima, ganz in meinem eigenen Tempo. Meine Mama Katrin ist 40 Jahre alt, ehemalige Pressesprecherin in der IT-Branche und jetzt Vollzeit-Mama, Laientherapeutin, Teilzeitautorin und vor allem die Lieblingsanimateurin meines Bruders und mir. Wegen der Corona Pandemie sind wir alle sind viel zu Hause. Auf Insta zeigen wir, dass meine Eltern weder Superhelden noch irgendwie besonders sind. Sie sind einfach Mama und Papa, die mich und meinen Bruder so lieb haben, wie wir sind.

Neun von zehn Kindern mit Down Syndrom werden aktuell abgetrieben. Eine Zahl, die unsere gesamte Familie sehr traurig macht und wir hoffen, wir können unseren Beitrag dazu leisten, dass sich mehr Eltern trauen, ihr ganz besonders normales Familienglück zu leben.

 

#

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.